Anon vs. Fiskus

Golem schrieb heute über Anonplus. Ein eigenes kleines Stück Internet. Auch wird über eine eigene Währung spekuliert.

Neu ist, dass Anonplus sich mit einer eigenen oder alternativen Währung auch zur Finanzierung von Projekten eignen könnte, bei denen man sich nicht auf Banken und Zahlungsdienstleister verlassen will. Geldtransfers, Verkäufe und Tausch wären damit ohne Einfluss durch Dritte möglich. Das könnte aber je nach Umsetzung Probleme mit dem Fiskus bereiten.

Golem: http://www.golem.de/1107/85365.html

Genau an dieser Stelle lachte ich. Anon hat es bisher geschafft Staatliche Stellen rund um die Welt an der Nase herum zu führen. Aber der Fiskus soll sie finden und vor allem welcher? IRS? Finanzamt?

Es bleibt abzuwarten.